Galaxy S24 Ultra Display Test – der perfekte Screen?

Das Display des S24 trumpft auf dem Papier mit einer stark erhöhten Helligkeit auf. Das neue Gorilla Glass Armor reduziert effektiv Spiegelungen und verbessert die Ablesbarkeit im Freien, verändert aber gleichzeitig ein wenig den typischen Samsung AMOLED Look. Wie gut ist das neue Display wirklich?

  • Sehr scharf & hell
  • Gorilla Glass Armor reduziert Spiegelungen
  • besser vor Kratzern geschützt
  • symmetrische Displayränder
  • kleineres Punchhole
Nachteile
  • Farbgebung etwas kühler, ähnlich IPS
  • Adaptive Helligkeit manchmal etwas zu dunkel

Inhaltsverzeichnis

Samsung Galaxy S24 Ultra Display Specs

Das Galaxy S24 Ultra ist mit einem brillanten 6,8-Zoll Dynamic LTPO AMOLED 2X Quad HD+ Display ausgestattet. Es unterstützt eine flüssige Bildwiederholrate von 120Hz, HDR10+ und wird bis zu 2.600 Nits sehr hell.

EigenschaftTechnische Daten
TypDynamisches LTPO-AMOLED 2X, 120 Hz, HDR10+, 2600 nits (Spitzenhelligkeit)
Größe6,8 Zoll (ca. 17 cm), 114,3 cm2
Auflösung1440 x 3088 Pixel (Quad HD+), Seitenverhältnis 19.3:9 (~501 ppi Dichte)
SchutzCorning Gorilla Glass Armor
BesonderheitenAlways-On-Display, Anti-Reflektsionsbeschichtung

Wie groß ist das Display des Samsung Galaxy S24 Ultra?

Die Displaydiagonale des Samsung Galaxy S24 Ultra beträgt 6,8 Zoll (ca. 17 Zentimeter). Damit reiht sich das S24 Ultra unter den Smartphones mit den größten Displays ein. Mehr geht nicht. Der Screen bietet somit eine hervorragende Übersicht und erlaubt so auch Multitasking. Wer auf große Smartphones steht, wird mit dem riesigen Display seine Freude haben. Mit einem Seitenverhältnis von 19.3:9 zeigt es Inhalte häufig nahezu in Vollbild an. Es eigene sich daher perfekt zum Medienkonsum.

Links ist das Galaxy S24 Ultra zu sehen, die Unterschiede fallen auf den ersten Blick gering aus.

Welcher Vorteile bietet das neue AMOLED 2X Display?

Das neue AMOLED 2X Display bietet lebhafte, kontrastreiche Farben mit einem perfekten Schwarzwert. Allerdings weicht das Bild etwas vom traditionellen Samsung AMOLED Look ab, da die Farbgebung etwas kühler ist und einen Charakter ähnlich einer Flüssigkristallanzeige hat. Die Farbgebung ist etwas kühler und das Bild hat ein wenig den Charakter einer Flüssigkeitskristallanzeige. Das ist nicht unbedingt negativ, es entsteht aber ein etwas andere Look als bisher von dem AMOLED-Display gewohnt.

Das Display bleibt aus allen Blickwinkeln gut lesbar, ohne dass sich Farben oder Helligkeit verändern. Dank der dynamischen 120 Hertz Bildwiederholrate ist die Bedienung des S24 Ultra äußerst flüssig. In Kombination mit der LTPO-Technologie arbeitet das Display zudem sehr stromsparend und bietet auch die Alway-On-Display-Funktion.

Unterstützt das Display des S24 Ultra HDR10+?

Ja, HDR10+ wird vom Display des S24 Ultra unterstützt. HDR10+ ist ein High Dynamic Range (HDR) Videoformat, das von Samsung und anderen Unternehmen entwickelt wurde. Es ermöglicht eine verbesserte Helligkeit und Farbwiedergabe auf dem Display, was zu einem reichhaltigeren und lebendigeren visuellen Erlebnis führt.

Welche Auflösung hat das Display des Galaxy S24 Ultra?

Die Displayauflösung des Galaxy S24 Ultra beträgt 1.440 × 3.088 Pixel. Das entspricht einer Pixeldichte von 501 (ppi). Damit ist das Bild sehr klar und scharf. Im Auslieferungszustand ist der Screen jedoch auf Full HD Plus eingestellt. Im Menü kannst du die „volle“ Quad HD+ Auflösung unter dem Punkt Anzeige – Displayauflösung aktivieren. Die höhere Auflösung geht jedoch auch mit einem gesteigerten Stromverbrauch einher.

Auf diesen Bildern kann man sehr gut erkennen, dass das S24 Ultra im Verleich zum S23 Ultra weitaus weniger stark spiegelt.

Was bringt Gorilla Glass Armor?

Ein Highlight des Displays ist aus meiner Sicht das neue Gorilla Glass Armor. Dieses Displayglas setzt Samsung beim S24 Ultra zum ersten Mal und es bietet zwei Vorteile. Zum einen blende Gorilla Glass Armor weniger und zum anderen ist es wesentlich resistenter gegenüber Displaykratzern. Das kannst du am Ende des folgenden Videos von PBKreviews recht gut sehen:

PBKreviews hat einen Fall- und Kratztest mit dem S24 Ultra durchgeführt.

Ist das Display des S24 Ultra matt?

Zum ersten Mal in der Geschichte der Galaxy S Smartphones ist das Display leicht entspiegelt. Es ist nicht komplett matt und spiegelt immer noch leicht. Allerdings weitaus weniger als andere Displays – den Unterschied sieht man auf den ersten Blick. Dieses Glas würde ich mir (in einer optimierten Version) auch für das neue Ultra-Tablet von Samsung bzw. für die Galaxy Books wünschen.

Warum ist das S24 Ultra so blass?

#### Update 28.04.2024: Durch ein Update können die Farben in den Anzeigeeinstellungen nun wieder auf „Lebhaft“ angepasst werden. Hierdurch wirken sie wieder etwas kräftiger und satter. #####

Die Farben sind beim Galaxy S24 Ultra scheinbar etwas weniger intensiv als bei den Vorgängern. Das mag einigen gefallen, die auf natürlichere Farben stehen. Es gibt jedoch auch viele User, die sich den Look der alten Galaxy Phones zurückwünschen. Wie weiter oben bereits beschrieben, wirkt das Bild eher etwas wie bei einem LCD Panel, obwohl es sich um ein AMOLED handelt.

Ich vermute, dass dieser Umstand auf das verwendete Displayglas zurückzuführen ist. Dieses verhält sich wohl ähnlich wie eine Blendschutzfolie – es reduziert zwar effektiv Reflexionen, nimmt dem Bild jedoch etwas an Brillanz. Je heller das Display eingestellt ist, desto weniger fallen diese Unterschiede allerdings auf. Gegebenenfalls würde auch ein Update helfen, das Farbkalibrierung und automatische Displayhelligkeit optimiert?

Wie hell ist das Display des Samsung Galaxy S24?

Bei der Helligkeit legt das S24 Ultra auf dem Papier im Vergleich zum S23 Ultra kräftig zu. Die Spitzenhelligkeit erhöht sich von 1.750 auf starke 2.600 Nits. Einige Hersteller aus dem chinesischen Raum bieten zwar noch hellere Screens, die Displayhelligkeit des Samsung Galaxy S24 Ultra ist in meinen Augen aber sehr gut. Allerdings fällt der Unterschied im Vergleich zum S23 Ultra in der Praxis nur geringfügig aus.

Warum ist das Display des S24 Ultra so dunkel?

Das kann daran liegen, dass du die adaptive Helligkeitsregulierung aktiviert hast. Denn diese funktioniert in meinen Augen nicht ganz so gut als beim S23 Ultra. Die Helligkeit wird in Innenräumen teilweise zu stark reduziert – das schont zwar den Akku, verdunkelt den Screen aber teils etwas zu stark. Durch diese Verdunkelung wirken auch die Farben blasser:

Auf dem ersten Bild (in einem dunkleren Innenraum aufgenommen) ist bei beiden Displays die adaptive Helligkeit eingestellt. Das S24 Ultra (links) ist wesentlich dunkler und auch der Weißton kommt schlechter zur Geltung. Die anderen Bilder sind in hellerer Umgebung aufgenommen. In diesem Fall sind die Unterschiede dann gering (auch hier ist bei beiden die adaptive Displayhelligkeit aktiviert).

Kann das Display des Galaxy S24 Ultra in der Sonne ablesen?

Ja, man kann das Display des Samsung ohne Probleme auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesen. Das liegt neben der hohen Helligkeit auch daran, dass der Screen weniger stark spiegelt als die der Vorgängermodelle. Das Display lässt sich etwas besser ablesen als beim S23 Ultra, allzu drastisch ist der Unterschied allerdings nicht. Insgesamt ist das S24 Ultra somit sehr gut für den Außeneinsatz gerüstet.

Update 28.04.2024: Nach mehrfachen Test im Freien bemerke ich leider auch beim S24 Ultra, dass sich der Bildschirm nach kurzer Zeit bereits verdunkelt. Die hohe Helligkeit kann also nur für zirka 5 Minuten aufrechterhalten werden. Es hilft jedoch etwas, dass der Bildschirm weniger spiegelt.

Beide Displays in der Sonne: Die Unterschiede halten sich in Grenzen – beide Geräte sind schön hell. Hier gibt es jedoch auch keinerlei Spiegelungen. Sobald diese allerdings hinzukommen, ist das S24 Ultra im Vorteil.

Im Displaytest von DXOMARK auf Platz 1

Im Displayranking von DXOMARK hat sich das Display des Samsung Galaxy S24 Ultra die Spitzenposition gesichert. Folgendes Fazit ziehen die Tester von DXOMARK:

Vorteile

  • Gute Lesbarkeit bei Sonnenlicht dank sehr hoher Spitzenhelligkeit
  • Verbessertes Management von Bildschirmreflexionen dank fortschrittlicher Glastechnologie
  • Präzise Farbwiedergabe in den meisten Lichtumgebungen
  • Hervorragende Verwaltung von Bildkonflikten beim Ansehen aller Arten von Videos oder beim Spielen von Videospielen

Nachteile

  • Zu hohe Helligkeitsstufen bei der Videoleistung
  • Mangelnde Helligkeit und Details in der Innenbeleuchtungsumgebung
  • Schlechter Umgang mit unfreiwilligen Berührungen

Diese Bewertung kann ich im Großen und Ganzen so unterschreiben. Insbesondere den Punkt „Mangelnde Helligkeit und Details in der Innenbeleuchtungsumgebung“ ist mein größter Kritikpunkt.

Fazit: Wie gut ist das Display des Samsung Galaxy S24 Ultra?

Das Display des Samsung S24 Ultra ist sehr gut und vielleicht aktuell das beste.Ich begrüße es absolut, dass Samsung mithilfe von Gorilla Glass Armor endlich die Spiegelungen des Displays in den Griff bekommen hat. Diese starken Spiegelungen der Displays habe ich immer wieder (primär bei Notebooks und Tablets) bemängelt. Auch die Farbgebung stimmt nach dem Update, wenngleich das Display vielleicht minimal weniger brillant erscheint als bei den Vorgängern. Das ist aber auch Geschmackssache. Was mich allerdings wie bei vielen Vorgängern stört ist, dass die hohe Helligkeit im Freien nicht aufrecherhalten werden kann. Hinzu kommt noch die nicht immer perfekt abgestimmte adaptive Helligkeit innerhalb von Innenräumen. Das ist abe Kritik auf hohem Niveau.

Display Wertung: 93 % sehr gut